Margaritha Wanitschek

„Das Flüchtige und das Bleibende: Kindheit“

Freitag, 20. März 2015 / 19 Uhr: HALL / MUSEUM MÜNZE / BURG HASEGG:
Margaritha Wanitschek „Das Flüchtige und das Bleibende: Kindheit“ Bilder, Collagen und Objekte der Künstlerin aus Schwaz Zur Eröffnung spricht: Franz Schuh, bekannter, österreichischer Schriftsteller und Essayist Zu sehen bis 26. April 2015
„Literarische Stimme zur Kindheit, übersetzt in die Sprache der Kunst“