Kaiser Maximilian I - Die Münzen eines Medienkaisers

Ausstellung 28.09.2019 - 15.01.2020

Ziel dieser Ausstellung ist nicht, allein die Münzen und Schaumünzen Maximilians vorzustellen. Dies wurde bereits mehrfach getan und bietet kaum Überraschungen, zumal die vermeintlichen Besonderheiten, also die Ausgabe von zusätzlichen, größeren Münzwerten und von Schaustücken, die hervorragende Qualität des Stempelschnitts und die bestmögliche technische Ausführung, auch bei anderen Münzherren festzustellen sind.

Die Prägung Maximilians diente jedoch nicht allein dazu, den erheblichen Geldbedarf seiner Länder abzudecken, sondern diese Stücke hatten – und das ist das eigentliche Alleinstellungsmerkmal – einen erheblichen Anteil an seinen Bemühungen um den Nachruhm und um die Erinnerung an seine Person.

Diese Anstrengungen waren äußerst erfolgreich, zumal dieser Herrscher wie kein anderer im kollektiven Gedächtnis blieb – und das seit nunmehr fünfhundert Jahren.

Die Ausstellung streicht nun besonders die Funktion der Prägungen Maximilians als Mittel der Propaganda heraus.