ALLG. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen Burg Hasegg, Münze Hall

Gültig ab 01.01.2018

Verträge über Münzen und Waren, die zwischen Burg Hasegg, Münze Hall und dem Kunden abgeschlossen werden, unterliegen ausschließlich den vorliegenden Zahlungs- und Bezugsbedingungen der Burg Hasegg, Münze Hall.

Die Burg Hasegg, Münze Hall fungiert nicht als Münzhändler oder als numismatischer Sachverständiger.

Nachstehende Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für alle von uns erstellten Angebote und angenommenen Aufträge. Davon abweichende Bestimmungen bedürfen unserer ausdrücklichen Bestätigung.

Preisstellung

Sämtliche Preisangaben in unseren Angeboten basieren auf der gegenwärtigen Kostensituation. Angebotspreise sind nur verbindlich, wenn Ihre Bestellung innerhalb eines Monats erfolgt (ausgenommen Kursschwankungen bei Edelmetallen und vorbehaltlich unvorhersehbarer Preisentwicklungen bei Materialien und Vorlieferanten). Alle Preise verstehen sich einschließlich geeigneter Verpackung sowie der Umsatzsteuer und aller sonstigen Abgaben und Zuschläge, aber zuzüglich der gültigen Versandkosten und etwaigen Versicherungskosten, welche in Abhängigkeit vom Land des Empfängers, Wert und Gewicht anfallen. Jede Zustellung durch die Burg Hasegg, Münze Hall erfolgt durch die vom Kunden bei der Bestellung ausdrücklich genehmigte Versandart an die vom Kunden genannte Anschrift. Erfolgt der Versand auf Kundenwunsch auf andere Art (Luftfracht, Kurierdienst oder vergleichbare Transportmittel), so hat der Kunde hierfür die anfallenden Mehrkosten zu tragen.

Entwürfe

Unsere grafischen Entwürfe sind unser geistiges Eigentum und dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung keinesfalls weitergegeben werden. Falls Sie uns Entwürfe oder Muster zur Ausführung übergeben, betrachten wir Sie als Eigentümer und Verfügungsberechtigten. Mit Ihrer Bestellung stimmen Sie zu, dass wir für Sie erzeugte Produkte nach unserer Wahl zu Werbezwecken abbilden und als Muster präsentieren können.

Werkzeuge

Werkzeuge, die wir für Ihren Auftrag anfertigen, werden grundsätzlich nicht ausgefolgt. Sofern wir annehmen können, dass die Werkzeuge in Zukunft nicht mehr benötigt werden (z.B. eingravierte Daten, Jahrzahlen, einmalige Ereignisse), vernichten wir sie mit Ablauf des Kalenderjahres. Alle anderen Werkzeuge bewahren wir für Ihre Nachbestellung auf. Falls Sie uns Werkzeuge beistellen, behandeln wir diese mit größter Sorgfalt, können aber für Schäden keine Haftung übernehmen.

Mengenabweichungen

Sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, verpflichten Sie sich, Lieferungen bis zu einer abweichenden Stückzahl von bis zu + 10 % der Bestellmenge zu übernehmen (Berechnungsbasis Liefermenge). Diese Abweichungen finden Ihre Ursache in produktionstechnischen Gegebenheiten und sind fallweise, speziell bei Sonderanfertigungen, nicht vermeidbar. Wir behalten uns deshalb eine Mehr- oder Minderlieferung innerhalb dieser Grenzen gegen entsprechende Berechnung vor.

Lieferzeit

Liefertermin und Versandart finden Sie auf unserer Auftragsbestätigung. Mit der rechtzeitigen Übergabe an das Transport-unternehmen (Post, Spediteur, Bahn) gilt ein Auftrag als termingerecht ausgeliefert. Wir sind stets bestrebt, zugesagte Liefertermine einzuhalten, bitten jedoch um Ihr Verständnis, wenn sich die Lieferzeit infolge unvorhersehbarer Ereignisse (höhere Gewalt, Maschinenschäden, Arbeitsausfälle) für die Dauer der Behinderung verlängert. Sie stimmen zu, dass wir - falls erforderlich - auch Teil- und Vorlieferungen durchführen können.

Wird der Empfang einer gesendeten Ware seitens des Kunden verweigert oder wird die Sendung mit dem Vermerk ‘nicht behoben’ bzw. ‘unzustellbar’ an die Burg Hasegg, Münze Hall retourniert, wird der Kunde schriftlich davon in Kenntnis gesetzt und auf Folgendes hingewiesen: Kosten, die durch eine Nichtannahme oder eine fehlerhaft gemeldete Anschrift ent-stehen, gehen zu Lasten des Kunden. Eine neuerliche Versendung erfolgt nur nach Zahlung der entsprechenden zusätz-lichen Versandkosten durch den Kunden. Erfolgt dies nicht binnen vier Wochen ab Ausfertigung des Schreibens oder findet erneut keine Annahme durch den Kunden statt, ist die Burg Hasegg, Münze Hall berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

Im Falle eines Vertragsrücktritts ist die Burg Hasegg, Münze Hall berechtigt, sämtliche zusätzlichen Kosten vom rückzu-überweisenden Entgelt in Abzug zu bringen und einzubehalten. Bei Ausbleiben einer Sendung setzt sich der Kunde zur Aufnahme der versicherungsrelevanten Informationen kurzfristig mit der Burg Hasegg, Münze Hall ins Einvernehmen.

Abrufaufträge

Rahmenaufträge, die vom Käufer nicht vereinbarungsgemäß abgerufen werden, können unter Setzung einer Nachfrist - gegen Barzahlung - nachgeliefert werden.

Versand und Gefahrenübergang

Bei jeder Lieferung erfolgt Versand auf Rechnung und Gefahr des Empfängers bzw. Bestellers. Unsere Verbindlichkeit endet mit der Übergabe der Ware an den Frächter (z.B. Spediteur, Bahn, Post). Werden Waren mit sichtbaren Transport-schäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fälle direkt beim Zusteller und nehmen Sie schnellstmöglich mit uns Kontakt auf.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Während des Bestehens des Eigentumsvor-

behaltes ist eine Veräußerung, Verarbeitung, Verpfändung, Sicherheitsübereignung oder sonstige Verfügung über die

gekaufte Ware an Dritte nicht zulässig. Für den Fall eines dennoch erfolgten Weiterverkaufs ohne Aufrechterhaltung des Eigentumsvorbehaltes der Burg Hasegg, Münze Hall tritt der Kunde bei Weiterverkauf auf Kredit mit dem Zeitpunkt des Weiterverkaufs die Kaufpreisforderung an die Burg Hasegg, Münze Hall ab bzw. übereignet er dieser mit dem Zeitpunkt

des Weiterverkaufs einen Bar-Erlös aus der Weiterveräußerung (verlängerter Eigentumsvorbehalt). Der Käufer verpflichtet sich, einen solchen Erlös gesondert zu verwahren und unverzüglich an die Burg Hasegg, Münze Hall abzuführen. Für den Fall der Weiterveräußerung tritt der Käufer uns seine Forderung bis zur Höhe unserer noch offenen Rechnungen zahlungs-halber ab. Sollten Dritte Rechte auf die Vorbehaltsware anstreben oder begründen, ist der Käufer verpflichtet, seinen Käufer über den zu unseren Gunsten begründeten Eigentumsvorbehalt zu informieren.

Zahlung

Sämtliche Zahlungen an die Burg Hasegg, Münze Hall haben auf Euro zu lauten. Allfällige andere Vereinbarungen bedür-fen der Schriftform. Unsere Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum netto fällig. Die in Rechnung gestellten Beträge müssen bei der Burg Hasegg, Münze Hall ohne Abzüge einlangen. Bei Zahlungsverzug berechnen wir branchenübliche Verzugszinsen sowie Mahnspesen und die zur zweckentsprechenden Betreibung oder Einbringung not-wendigen tarifmäßigen Rechtsanwaltskosten. Der Besteller haftet persönlich für die Bezahlung des Rechnungsbetrags auch dann, wenn er die Bestellung im Namen eines Vereins oder einer sonstigen Körperschaft getätigt hat. Zahlungen werden immer auf die ältesten offenen Forderungen angerechnet. Unsere Rechnungen sind zahlbar und klagbar in Inns-bruck. Es gilt österreichisches Recht. Es gelten ausschließlich die in unseren Angeboten angeführten Bedingungen.

Ein Skontoabzug ist unzulässig. Nicht in voller Höhe eingelangte Zahlungen werden als Teilzahlungen verstanden und ungeachtet anderweitiger Widmung auf die älteste Verbindlichkeit des Kunden angerechnet. Die Ware bleibt auch in diesem Fall bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Burg Hasegg, Münze Hall. Darüber hinaus ist die Burg Hasegg, Münze Hall für den Fall eines sechs Wochen übersteigenden Zahlungsverzuges berechtigt, unter Setzung einer 14-tägigen Nachfrist und Androhung vom abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten und diesen rückabzuwickeln. Bei Hereinnahme von Wechseln trägt der Käufer die Diskontspesen. Die Aufrechnung mit be-strittenen Gegenforderungen ist unzulässig. Barzahlung bzw. Nachnahmelieferung vorbehalten.

Zahlungen erfolgen auf das auf Stadt Hall in Tirol Immobilien GmbH lautende Konto bei der Tiroler Sparkasse IBAN: AT692050301800028290, BIC: SPIHAT22XXX.

Beanstandungen                                                                            

Beanstandungen können wir nur innerhalb von 8 Tagen nach Warenerhalt anerkennen. Nach Verständigung durch Sie haben wir die Wahl, die mangelhaften Artikel nachzubessern oder auszutauschen. Weitergehende Ansprüche können wir nicht anerkennen, speziell nicht Kaufpreisminderung, Kosten einer Ersatzbeschaffung oder von Verspätungsschäden. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Ansprüche aus allen mit uns abgeschlossenen Verträgen ist Innsbruck.

Die Ware ist vom Kunden unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen an uns zu retournieren, wobei die Rücksendung der Ware auf Kosten des Kunden erfolgt. Die Rückerstattung der vom Kunden geleisteten Zahlungen erfolgt ebenfalls unver-züglich, spätestens binnen 14 Tagen nach Rückerhalt der Ware bzw. des Nachweises über die Rücksendung der Ware. Von der Rückerstattung wird von der Burg Hasegg, Münze Hall ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließ-lich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Ware einbehalten; die Über-nahme der Ware in die Gewahrsame des Kunden sowie die Prüfung der Beschaffenheit und Eigenschaften der Ware im notwendigen Umfang sind für sich allein nicht als Wertminderung anzusehen.

Kann der Kunde der Burg Hasegg, Münze Hall die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechter-tem Zustand zurückstellen, muss der Kunde deren Wert vergüten, soweit sie ihm zum klaren und überwiegenden Vorteil gereicht hat. Schadenersatzansprüche bleiben unberührt. Die Burg Hasegg, Münze Hall ist jedenfalls berechtigt, den Er-satzbetrag von der Rückerstattung in Abzug zu bringen

Ihre Aufträge bestätigen wir normalerweise schriftlich. Bitte kontrollieren Sie alles genau, da diese Informationen der Aus-gangspunkt für die Fertigung sind. Nachträgliche Reklamationen aus diesem Titel können wir nicht anerkennen. Bitte be-achten Sie auch, dass wir nur dann termingerecht produzieren können, wenn wir die erforderlichen Unterlagen von Ihnen zeitgerecht erhalten.

Die Burg Hasegg, Münze Hall behält sich das Recht vor, Bestellungen ohne Nennung von Gründen abzulehnen oder nur hinsichtlich eines Teiles der bestellten Menge anzunehmen, worüber sie den Kunden jeweils unverzüglich informieren wird. Bei Einzelbestellungen wie auch bei Abonnements behält sich die Burg Hasegg, Münze Hall angesichts der Limitierung von Auflagen darüber hinaus das Recht vor, Lieferungen infolge nicht verfügbarer Stückzahlen zu kürzen oder zu stornieren, ohne dass dem Kunden hieraus ein Ersatzanspruch entsteht. Gleiches gilt im Zusammenhang mit einem Verdacht der Burg Hasegg, Münze Hall auf Geldwäscherei oder dergleichen (vergleiche §§ 365m ff GewO). In solchen Fällen werden bereits vom Kunden an die Burg Hasegg, Münze Hall geleistete Zahlungen im Umfang des Unterbleibens der Lieferung rücker-stattet. Als Abonnement gilt ein Dauerauftrag über den Bezug bestimmter oder aller Ausgaben von Sammlermünzen der Burg Hasegg, Münze Hall in der jeweils vom Kunden genannten Stückzahl.

Die per Einzelbestellung oder Abonnement „zur Abholung“ georderten Münzen bleiben bis max. ein Monat nach dem je-weiligen Ausgabetag für den Kunden reserviert. Dieser Termin ist auf der jeweiligen Auftragsbestätigung ersichtlich. Falls Münzen nach Ablauf dieser Frist vom Besteller nicht behoben und bezahlt wurden, steht es der Burg Hasegg, Münze Hall frei, vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen hinsichtlich der betreffenden Münzen rückabzuwickeln.

Bei Interesse an einzelnen Produkten der Burg Hasegg, Münze Hall können Kunden auch in die Mailingliste der Burg Hasegg, Münze Hall aufgenommen werden. Die Ergänzung, Änderung oder Kündigung eines bestehenden Abonnements bzw. die Streichung aus der Mailingliste bedürfen der Schriftform und treten nach einer Frist von 2 Monaten ab Eingangs-datum in Kraft.

Wir bearbeiten Ihre Aufträge sorgfältig. Unsere vertragliche und außervertragliche Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahr-lässigkeit beschränkt. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt davon unberührt. Die Haftung der Burg Hasegg, Münze Hall gegenüber dem Kunden für Schäden einschließlich jeglicher Folgeschäden, die diese insbesondere aufgrund Nichterfüllung, Schlechterfüllung oder Verzug erleidet, setzt - außer bei Körperschäden - grobes Verschulden der Burg Hasegg, Münze Hall voraus und ist bei grober Fahrlässigkeit mit der Höhe des Kaufpreises der bezughabenden Lieferung beschränkt. Die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden werden hierdurch nicht berührt.

Falls ein bereits erteilter Auftrag von Ihnen storniert wird, so müssen wir alle bis dahin angefallenen Kosten verrechnen. Kein Rücktrittsrecht besteht bei Produkten, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden (z.B. Medaillen mit Gravur).

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten bei uns automationsunterstützt gespeichert

und verarbeitet werden. Sie werden zur Abwicklung Ihrer Aufträge und zur Information über unser Unternehmen und unsere Produkte verwendet. Sie werden an Dritte ausschließlich zum Zweck der Auftragsabwicklung (z.B. Versand) weitergegeben. Der Kunde erteilt seine Zustimmung zur Speicherung und Weitergabe seiner Daten zum Zwecke der Auftragsabwicklung und der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben, insbesondere jener der GewO.

Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein, so treten an ihre Stelle solche wirksamen, deren Wirkungen dem Sinne nach diesen am nächsten kommen. Die übrigen Bestimmungen bleiben jedenfalls unberührt.